heise online – Nominierungen für Webby Awards verkündet

Auch deutsche Webseiten haben in diesem Jahr die Chance, einen der renommierten Webby Awards zu gewinnen. Die Nominierungen für besonders gelungene Webseiten, Videos und Werbung im Internet wurden am Dienstag online bekanntgegeben. In der Kategorie „Student“ ist die Webseite von Andreas Lutz vertreten, der dort unter dem Motto „Because clicking is so 90s!“ Mausklicks verbannt und auf Bewegung und Sprache zum Navigieren der Seite setzt. Die Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker hat in der Sparte „Kulturelle Einrichtungen“ Gewinnchancen. Dazu kommt die Website „Playing in the City“ der Schirn Kunsthalle und eine Website des Autoherstellers Porsche

viaheise online – Nominierungen für Webby Awards verkündet.

Zu der generellen Frage, ob Blog’s die besseren Webseiten sind, was ich persönlich bejahe, hier die Beispiele der Nominierten für den Bereich

BLOG – BUSINESS

Nominees Agency/Credited Organization
GigaOm GigaOm
http://gigaom.com
Shane & Peter, Inc.
Kara Swisher's BoomTown Kara Swisher’s BoomTown
http://kara.allthingsd.com
All Things Digital
Mashable Mashable
http://mashable.com
Mashable
The New York Times's  DealBook The New York Times’s DealBook
http://www.nytimes.com/dealbook
The New York Times
The Scholarly Kitchen The Scholarly Kitchen
http://scholarlykitchen.sspnet.org/
Society for Scholarly Publishing

Mein klarer Favorit ist „Kara Swisher’s BoomTown“, gefolgt von GigaOm und Mashable. Im Vergleich zu den drei zuvor genannten Blog’s kann ich die Nominierungen für die New York Times und Scholarly Kitchen allerdings nicht verstehen, da liegen Welten dazwischen.

Advertisements

Über rolfschaumburg

Truck-Driver ++ Cosmopolitan ++ Open Networker ++ Sailor ++ Dive-Instructor ++ Golfer ++ Yacht & Floating Home Lover
Dieser Beitrag wurde unter IT-Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.