heise online – Aigner meldet sich bei Facebook ab

Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner will ihre Mitgliedschaft im Social Network Facebook beenden. Das sagte die Ministerin nach einem Meinungsaustausch mit Facebook-Manager Richard Allen. In dem anderthalbstündigen Gespräch hatte Aigner nach Angaben des Ministeriums gegenüber heise online ihre Standpunkte und Kritik gegenüber dem Netzwerk noch einmal deutlich gemacht. Dabei ging es unter anderem um ihre Forderungen nach Opt-in-Optionen bei der Preisgabe von Nutzer-Informationen und den Umgang mit sensiblen Daten. Aigner sah sich in ihrer Skepsis gegenüber Facebook bestätigt und wolle deshalb austreten, aber in der Sache dranbleiben, hieß es.

viaheise online – Aigner meldet sich bei Facebook ab.

Endlich mal ein Politiker der, in diesem Fall die, versteht um welche Problematik es geht und die notwendige Konsequenz an den Tag legt um der Forderung einer breiten Basis von Social-Media-Nutzern, nach Selbstbestimmung über ihre Daten, Nachdruck zu verschaffen. Es wäre schön, wenn sich dieser Aktionismus nicht nur als politisches Kalkül heraus stellen wird, die persönliche Karriere fördernd, sondern als Beispiel dafür dass es doch noch Politiker gibt die sich ihres Mandats, die Interessen der Bürger zu vertreten, bewusst sind und dem entsprechend handeln.

Advertisements

Über rolfschaumburg

Truck-Driver ++ Cosmopolitan ++ Open Networker ++ Sailor ++ Dive-Instructor ++ Golfer ++ Yacht & Floating Home Lover
Dieser Beitrag wurde unter Datenschutz, Internet, Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.