Koran-Verbrennung: US-Pastor provoziert weltweite Empörung | tagesschau.de

Vertreter der Muslime in den USA haben die islamische Gemeinde des Landes unterdessen aufgerufen, Zurückhaltung zu üben. Die Präsidentin der Islamischen Gesellschaft Nordamerikas, Ingrid Mattson, sprach von „den lauten Stimmen einiger christlicher Extremisten“, von denen man sich nicht provozieren lassen dürfe. „Sie repräsentieren nicht Amerika, sie repräsentieren nicht das Christentum oder das Judentum“, sagte sie.

mehr via Koran-Verbrennung: US-Pastor provoziert weltweite Empörung | tagesschau.de.

Es tut gut zu lesen, dass die Intelligenz, auch auf muslimischer Seite, siegt und diese geplante Tat als das identifiziert was sie ist: die idiotische Aktion  eines Einzelnen.

Leider beginnt hier aber eine Saat in einem Boden religiöser und rechts ideologischer  Denk- und Handlungsweisen aufzugehen, der, insbesondere in letzter Zeit, von Personen wie Sarrazin, mit ihren Hetzschriften gegen Sozialstaat, Arbeitslose, Juden und Türken vorbereitet wurde.

Advertisements

Über rolfschaumburg

Truck-Driver ++ Cosmopolitan ++ Open Networker ++ Sailor ++ Dive-Instructor ++ Golfer ++ Yacht & Floating Home Lover
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Koran-Verbrennung: US-Pastor provoziert weltweite Empörung | tagesschau.de

  1. Rolf Schaumburg schreibt:

    Auszug aus dem Artikel:

    „Am Freitag stellte Jones dem Imam ein Ultimatum: Binnen zwei Stunden müsse der Imam klären, ob er zu einem Treffen und zu Gesprächen über eine Verlegung des Islamzentrums bereit sei. Allerdings verstrich das Ultimatum, ohne dass der Imam reagierte.“

    Für was hält sich dieser Idiot eigentlich?

  2. Frank schreibt:

    Am 11.September den Koran öffentlich zu verbrennen, ist reine Provokation und bringt Amerikaner in allen islamischen Ländern in Gefahr. Ich hoffe es gelingt noch diesen christlichen Spinner und seine Anhänger zu stoppen.

Kommentare sind geschlossen.