heise online – Cloud Storage: Nasuni verspricht 100-prozentige Verfügbarkeit

Die Cloud als Datenspeicher zu nutzen ist nicht neu, dabei jedoch eine 100-prozentige Verfügbarkeit zu garantieren, darf schon eher als Novum bezeichnet werden – wenn es sich nicht als reines Marketingversprechen entpuppt. Der Storage-Dienstleister Nasuni glaubt, diese Verfügbarkeit garantieren zu können und stellt sein neues Service-level Agreement vor. Darin verspricht der Anbieter eine garantierte Verfügbarkeit, Sicherheit, Zugänglichkeit und Unveränderbarkeit.

Das die Cloud als Datenspeicher bei Weitem nicht unfehlbar ist, hatte erst vor zwei Monaten Amazon, einer der größten Dienstleister für Cloud Storage, mit seiner Elastic Compute Cloud Amazon EC2 erfahren müssen. Eine anfängliche Panne hatte zunächst einen Ausfall des Services, später dann schwerwiegenden Datenverlust zur Folge.

via heise online – Cloud Storage: Nasuni verspricht 100-prozentige Verfügbarkeit.

Nichts als ein heiße Cloud’s und Marketingversprechen – der Grad der Verfügbarkeit der Cloud’s kann nicht nur für den Zugriff auf Datenspeicher definiert werden, das verwendete Netzwerk, sprich Internet, ist existenzieller Bestandteil der Cloud, ohne die sie gar nicht funktionieren kann. Das Versprechen der 100%igen Verfügbarkeit ist damit nichts anderes als Bauernfängerei und die kostenfreien Nutzungstage im Falle eines Netzausfalles ist für Firmen, die für Ihre Daten in den Cloud’s eine hohe Verfügbarkeit benötigen, kein Wertausgleich für den Verlust der durch Nichtverfügbarkeit entsteht.

Advertisements

Über rolfschaumburg

Truck-Driver ++ Cosmopolitan ++ Open Networker ++ Sailor ++ Dive-Instructor ++ Golfer ++ Yacht & Floating Home Lover
Dieser Beitrag wurde unter Cloud, Internet, IT-Security abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.