heise online – IPv6: Datenschutz und der Mythos dynamischer IP-Adressen

Stattdessen spannen sie sich mit ihrer Forderung vor den Karren der Lobbyisten aus der Internet-Wirtschaft, kritisiert er diese Forderungen. Anstatt dem „Mythos der dynamischen IP-Adressen“ aufzusitzen, fordert Donnerhacke statische IP-Adressen für alle Internet-Nutzer. Nur so könnte man eigene Daten anbieten und gleichzeitig den Zugriff auf diese steuern, argumentiert der Experte weiter.

via heise online – IPv6: Datenschutz und der Mythos dynamischer IP-Adressen.

Jeder Internet Anschluss sollte eine statische IP Adresse besitzen, auch wenn dies Fragen zum Datenschutz und zum Recht auf Anonymität im Internet aufwirft.

Mit IPv6 sind statische IP Adressen erstmals möglich, aber!
Ein großes Aber – die Internet Wirtschaft wird dies nicht wollen, weil statische IP Adressen es ermöglichen dass jeder, auch Privatpersonen, von überall in der Welt auf ihre Rechner zu hause oder im Büro zugreifen können.

Dies ist eine echte und kostenfreie Alternative zu Cloud Diensten! – und somit nicht im Interesse der großen Player der Internet Wirtschaft.

Das sich ausgerechnet Datenschützer hier zu Lobbyisten machen lassen zeigt doch nur, dass diese noch nicht zu Ende gedacht haben …

Advertisements

Über rolfschaumburg

Truck-Driver ++ Cosmopolitan ++ Open Networker ++ Sailor ++ Dive-Instructor ++ Golfer ++ Yacht & Floating Home Lover
Dieser Beitrag wurde unter Cloud, Datenschutz, Internet, Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.