Truck-Driving ist auch (wieder) neu für mich

Nach mehr als 36 Jahren sitzt ich wieder auf dem „Bock“ und fahre europaweite Touren mit einem Sattelzug.

War eine nicht leichte Entscheidung, aber ich habe Familie (die mir sehr wichtig ist) und als Tauchlehrer (eine Aufgabe die mir auch sehr wichtig ist) verdiene ich aber nicht genug und bin zudem noch monatelang weg von ihnen.

Werde mich also in Zukunft auch darüber auslassen, ob es was nützt weiss ich nicht, aber notwendig ist es. Den geändert hat sich scheinbar nichts für die Fahrer. Trotz vieler neuer, und häufig am Problem vorbei definierter Gesetze, einem Berufsbild mit entsprechender Ausbildung wird der Fahrer immer noch von vielen Firmen und ihren Mitarbeitern als Jemand betrachtet der dafür bezahlt wird in der Gegend rum zu Gondeln und ansonsten nicht viel tut (taugt?).
Allerdings sind auch immer noch viele Fahrer selbst an diesem Bild in der Öffentlichkeit schuld. Sie tun nämlich genau nichts um dies zu ändern, sondern schlimmer, sie bestärken die Öffentlichkeit noch in diesem negativen Bild.

Mal sehen wie sich das Thema entwickelt …

Geschrieben auf einem Lenovo TAB3 7 Essential, was sehr gewöhnungsbedürftig ist 🙂

Advertisements

Über rolfschaumburg

Truck-Driver ++ Cosmopolitan ++ Open Networker ++ Sailor ++ Dive-Instructor ++ Golfer ++ Yacht & Floating Home Lover
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.